HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Freitag, 15. Juni 2018

FOOD | Fluffiges Erdbeer-Rhabarber-Gratin



Hey meine Süßen!
Vor einer Woche waren mein Freund und ich auf einem Erdbeerfeld Erdbeeren sammeln. Das war
schön! Ich wollte schon immer mal auf ein Erdbeerfeld, habe aber erst letztes Jahr mitbekommen,
dass wir hier in der Nähe sogar mehrere solcher Felder haben. Ich hoffe, dass es in den nächsten
Wochen wieder schön sonnig und warm wird, damit wir nochmal welche pflücken können, hihi.
Die frisch gepflückten Erdbeeren wurden natürlich zu einem Teil gleich vernascht und mit dem 
anderen Teil habe ich diese leckeren Erdbeer-Rhabarber-Gratins gebacken. 
Für dieses Rezept habe ich mich von LECKER inspirieren lassen und die Zutaten bzw. die 
Mengen so angepasst, wie ich es für sinnvoll erachtet habe und wie gesagt, diese fruchtigen
Gratins sind wirklich lecker geworden! Mit den Erdbeeren, die ich nicht für's Backen verwendet
habe, habe ich Erdbeersoße gekocht. Die Soße kam dann in den Kühlschrank und wurde abends
über die Sahne auf dem Eis gegeben, mhhhh.


Zutaten:
200g Erdbeeren, 150g Rhabarber, 3 Eier (Größe M), 100g Zucker, 50g Mehl, 50g gemahlene Mandeln,
100g Schlagsahne, 3 EL Milch

Zubereitung:
1. Zuerst schält ihr den Rhabarber und putzt ihn anschließend gründlich und lauwarmen Wasser
ab. Auf einem Brett schneidet ihr den Rhabarber in ca. 1cm große Stücke, gebt diesen mit 
50ml Wasser in einen Topf und lasst das Ganze bei schwacher Hitze 5min leicht köcheln.
Danach gießt ihr den gekochten Rhabarber durch ein Sieb ab und gebt ihn in eine Schüssel.
2. Im nächsten Schritt spült ihr die Erdbeeren ebenfalls unter lauwarmen Wasser ab und halbiert
oder viertelt diese (je nach Größe) auf einem Küchenbrett. 
3. Nun gebt ihr die Eier und den Zucker in eine Schüssel und rührt das Ganze mit dem Schneebesen
des Handrührgeräts ca. 2min um. Das Mehl und die gemahlenen Mandeln hebt ihr jetzt unter. 
Auch die Schlagsahne und die 3 Esslöffel Milch verrührt ihr mit dem Teig. 
4. Danach reibt ihr 4 kleine oder 2 etwas größere Gratin-Förmchen mit etwas Margarine ein und
gebt Teig hinein. Nun zuerst den gekochten Rhabarber auf den Teig geben und anschließend
die Erdbeeren. Keine Angst, sowohl Rhabarber als auch Erdbeeren versinken im Teig.
5. Nun gebt ihr die Förmchen in Backofen und lasst diese bei 170°C 25-30min aufgehen. Sie sind
fertig, wenn sie goldbraun gebacken sind. Natürlich könnt ihr auch eine Stichprobe machen
um ganz sicher zu gehen. Sobald die Gratins abgekühlt sind, könnt ihr diese genießen.

Wie gefällt euch das Rezept? 
Habt alle ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!

Kommentare:

  1. Selbst erdbeeren pflücken wollte auch schon länger, denn bei uns gibt es auch ein Feld in der Nähe und so kann man ja auch wunderbar Zeit mit Freunden und Familie verbringen. Das Rezept klingt lecker, ich würde es nur ohne Rhababer machen und den austauschen, weil davon bin ich kein Fan.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar :).
    Freut mich, dass ich dich neugierig auf den Film machen konnte. Er ist definitiv auch verdammt cool und sehr unterhaltsam. Beim alten Film wünsche ich dir ganz viel Spaß.

    AntwortenLöschen
  2. Ahww sieht das lecker aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmhhh.... das liest sich ja oberlecker und sieht gar köstlich aus. Das Rezept muss ich unbedingt auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    bitavin

    AntwortenLöschen
  4. Hach, sieht das lecker aus. Und so schön sommerlich-fruchtig. Zudem liebe ich Erdbeeren total.

    Neri, Leselaunen
    www.leselaunen.net

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt absolut köstlich! Ich liebe es momentan wieder total zu backen und zu kochen.. :) Ich gehe gleich zum boxen und freue mich schon total darauf anschließend gemeinsam mit einer Freundin einen Kochabend zu machen.. wir haben sogar noch frische Erdbeeren vom Erdbeerfeld <3

    Mein eigener Blog geht um all meine Erfahrungen und Erlebnisse als menschliches Wesen auf dieser Erde. Momentan teile ich meine Inspirationen zu Themen wie persönliches Wachstum, ein veganer Lebensstil, kreatives Erschaffen, hauptsächlich aber einfach nur darum, sich selbst und das Leben voll und ganz für das zu lieben was es ist. Wenn du gerne über diese Themen liest würde es mich natürlich ganz doll freuen wenn du mal vorbei schaust
    Alles Liebe, Lea von http://leachristin.com

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lisa Marie, die Erdbeer-Rhabarber-Gratins sehen so lecker. Auf einen Erdbeerfeld war ich noch nie, werde auch nie hingehen...denn ich kann keine Erdbeeren essen...blöde Allergie :( Ich hoffe ihr habt schönes Wetter und koennt wieder hin.

    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Liebes,

    Yum! Das sieht ja fabelhaft aus. Ich liebe die Kombination aus Erdbeeren und Rhabarber .. also bin ich ein großer Fan deines Rezepts. Ich werde es bald mal austesten :)

    Ganz viel Liebe
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
  8. Oh Yummie das sieht richtig lecker aus! Ich liebe Erdbeeren total :)
    Viele Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Oh toll, das sieht ja fein aus! auf ein Erdbeerfeld will ich auch schon seit Ewigkeiten, mal sehen, ob ich es dieses Jahr noch schaffe =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  10. Solch ein Gratin hätte ich jetzt gerne. <33
    LECKER!! ♥

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
  11. Yummi das sieht so lecker aus. Schade, dass die Erdbeerzeit schon fast wieder rum ist. Zum Glück haben wir im Garten Himbeeren ♥

    Rhodos war wirklich schön und es werden auch noch Bilder kommen. Ist aber momentan echt so, dass ich nicht viel am Laptop bin :D

    Vielen Dank. Ja an sich gibt es viele einfache Dinge, die man ändern kann um weniger Müll zu produzieren. Was setzt du bereits um und willst du vielleicht auch noch was anderes umsetzen?

    Ich und die Menschen war echt anders. Aber wirklich gut und ist auch ein Bestseller und habe ich schon auf vielen Blogs und Youtube gesehen :)

    AntwortenLöschen
  12. Bei diesen herrlichen Bildern bekomme ich ja direkt Hunger! Das muss ich unbedingt auch einmal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  13. Huhu liebe Lisa Marie! Also ich würde sehr gern auf einem Erdbeerfeld Erdbeeren pflücken. Das macht bestimmt einen Riesenspaß! Und schmecken die Erdbeeren besser als die aus dem Supermarkt? Bestimmt, ja? Ich ärgere mich in letzter Zeit, dass weder Aprikosen noch Pflaumen aus dem Geschäft einen fruchtigen Geschmack haben, die schmecken entweder sauer oder nach Wasser :/

    Aber dein Rezept ist super :) Danke fürs Teilen!
    Liebste Grüße
    Yuliana

    AntwortenLöschen

  Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
  Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
  Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto.

  Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass dieser Blog deine
  Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name,
  E-Mail Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit
  zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner
  Datenschutzerklärung.

  Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in     Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
  Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch   die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.


 
PINTEREST
INSTAGRAM