HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Dienstag, 1. Mai 2018

DIY | Kräuterstecker aus Modelliermasse zum Muttertag


*Werbung | Für diesen Beitrag wurde ich nicht bezahlt; die Produkte sind selbstgekauft. 
 
 Hey ihr Lieben!
Bald ist Muttertag und da ich besonders auf Instagram und Twitter schon viele tolle Beiträge
diesbezüglich gesehen habe, dachte ich mir, ich zeig' euch was ich für meine Mama zum
Muttertag gebastelt habe. Diese Kräuterstecker relativ einfach gemacht und eine schöne Idee
für alle die gerne Kräuter oder Pflanzen selber ziehen. Der Gedanke kam mir, als ich mit meinem
Freund in Erfurt auf dem Töpfermarkt gewesen bin und da meine Mama schon fleißig Pflanzen
in die Erde gesetzt hat, passt das denke ich ganz gut. Also, los geht's:

Materialien:
 1 Päckchen à 500g weiße Modelliermasse, Teigrolle, Cuttermesser oder noch besser Modellierwerkzeug, 
Pinsel, Acrylfarbe(n), Sprühlack 
außerdem: Einweghandschuhe, Arbeitsunterlage, 1-2 Schaschlikspieße


Anleitung:
1. Bevor es so richtig los geht, solltet ihr dafür sorgen, dass eure Arbeitsunterlage frei von Staub
und anderem Schmutz ist, damit keine Rückstände in der Modelliermasse bleiben.
2. Nun zieht ihr die Einweghandschuhe über und formt die Modelliermasse zu einer Kugel.
3. Im nächsten Schritt kommt es darauf an, ob ihr tatsächlich Kräuter- oder Pflanzenstecker basteln
wollt. Bei Kräutersteckern empfehle ich euch nur 250g der Modelliermasse zu benutzen und 
den Rest in einem luftdichten Behälter aufzubewahren.
4. Wenn ihr wie ich Pflanzenstecker machen wollt, nehmt ihr von eurer Modellierkugel 6 bis 8 Kugeln
ab und formt diese mit den Händen zu ca. 25 cm langen Stäben aus. Woll ihr weniger 
Stecker basteln, müsst ihr auch hier zu Beginn weniger Modelliermasse nehmen.
5. Nun rollt ihr die Stäbe mit der Teigrolle aus. Mit dem Modellierwerkzeug oder dem Cuttermesser
nehmt ihr vom oberen Teil der Stäbe in einer schrägen Senkrechten ca. 6 cm der 
Modelliermasse weg und legt sie beiseite. 
6. Den oberen Teil der Stäbe, an dem ihr gerade etwas Modelliermasse weggeschnitten habt, rollt
ihr nun ein wie eine Schnecke und drückt das Ganze vorsichtig mit den Fingern zusammen.
7. Den unteren Teil eures zukünftigen Kräuter- bzw. Pflanzensteckers formt ihr zu einer Spitze, damit 
der Stecker Halt in der Erde findet. 
8. Nun mit dem Modellierwerkzeug oder einfach einem Schaschlikspieß die jweiligen Kräuter- bzw.
Pflanzennamen in den Stecker einkerben; überflüssige Masse könnt ihr entfernen.


9. Die Kräuterstecker mindestens 12 Stunden trocknen lassen, bis sie sich nicht mehr biegen lassen.
10. Anschließend die Stecker mit Acrylfarbe bemalen. Ich habe Jade Grün gewählt. Am besten, ihr
bemalt zuerst die Vorderseite und die Seiten und wenn diese getrocknet sind die Rückseiten.
11. Wenn ihr wollt, könnt ihr eure Einkerbungen ebenfalls mit Farbe bemalen. Hierfür benötigt ihr
jedoch einen sehr dünnen Pinsel oder einen weiteren Schaschlikspieß. 
12. Ich habe mit schwarzer Acrylfarbe bei zweien meiner Stecker die Einkerbungen nachgezogen, 
den Rest habe ich so gelassen.
13. Im letzten Schritt besprüht ihr die Kräuterstecker noch mit Sprühlack und lasst diesen trocknen.
Das Schöne am Sprühlack von "Rico Design" ist, dass der Geruch von diesem nicht lange
haften bleibt. Ist der Sprühlack getrocknet, ist euer Muttertagsgeschenk fertig. 

Wie gefällt euch das DIY? Was habt ihr für eure Mutter zum Muttertag? Hinterlasst mir doch eure 
Idee oder sogar den Link in den Kommentaren!

Kommentare:

  1. Das DIY gefällt mir richtig gut und ich kann mir vorstellen, dass sich da so einige Muttis drüber freuen.
    Viele Grüße,
    Laura
    P.S. Auf meinem Blog findet noch bis nächste Woche ein Gewinnspiel statt. Ich würde mich freuen, wenn du vorbei schaust.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Idee, die Kräuterstecker sehen toll aus!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisa Marie,

    diese Kräuterstecker sind ja total süß und so simpel :) Deine Mama wird sich rießig freuen!

    Na da haben wir ja gleiche Ansichten bezüglich des Onlinebestellens :P Außer amazon, da bestelle ich echt gerne - aber eben keine Klamotten.

    Hihi sehr gerne! ♥

    Vielen Dank, werden wir sicher haben. Hab ja jetzt 3 Wochen Urlaub und ich genieße es total :)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine wunderbare Idee. :) Die sind so schön und auf jeden Fall die perfekte Geschenkidee. Die speichere ich mir doch direkt mal ab. :)

    Liebe Grüße
    Kathleen
    www.kathleensdream.de

    AntwortenLöschen
  5. Wie hübsch! Eine sehr schöne Idee!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine Liebe;)

    Was für eine super tolle Idee für den Muttertag- dein DIY sieht traumhaft schön aus :-*

    Liebe Grüße
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
  7. Richtig tolle Idee !
    Sieht super aus !

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee, die Kräuterstecker sehen super aus.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  9. Eine wirklich süße Idee! Da bräuchte meine Mama jetzt aber noch was, wo sie ihre Kräuter aufbewahrt (wir haben's alle nicht so mit dem Kochen; bei uns ist die Küche nicht optisch schön, sondern nur praktisch hergerichtet ^^).

    Oh ja, meine Mama hat halt viele Liebesromane von früher aufgehoben. Das waren dann halt immer die, die sie sehr mochte. Und die hab ich viel gesehen (VC Andrews war mein Favorit). Mittlerweile lese ich aber echt fast nur Thriller und Krimis (manchmal etwas Fantasy). Was die angeht, ist Jeffery Deaver der beste Krimiautor. Seine Fälle sind immer besonders gut und überraschend... da stinken die ganzen anderen Autoren, die oft gehypt werden, echt dagegen ab. ;)

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen

  Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
  Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
  Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto.

  Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass dieser Blog deine
  Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name,
  E-Mail Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit
  zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner
  Datenschutzerklärung.

  Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in     Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
  Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch   die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.


 
PINTEREST
INSTAGRAM