HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Donnerstag, 15. März 2018

EASTER | Heidelbeerkranz und Osterhäschen


*Werbung | Für diesen Beitrag wurde ich nicht bezahlt; die Produkte sind selbstgekauft.

 Hey meine Süßen!
Bald ist Ostern und somit wird es langsam Zeit für einen Oster-Post. Da ich schon seit längerem
mal wieder etwas backen wollte, habe ich das gleich mit dem Thema Ostern verbunden. Ich konnte
mich nicht entscheiden, oben ich einen Kuchen an sich backen oder spezielle Backformen
benutzen sollte. Da meine Kuchenform für die Menge an Teig leider etwas zu klein gewesen ist,
(ich schreibe euch nachher, welchen Durchmesser die Form haben muss) konnte ich beides für euch
ausprobieren. Die Osterhäschen-Backformen habe ich mir von meiner Mama geborgt, aber zur  Zeit
findet ihr solche Formen so gut wie überall. Ich finde eigentlich beide Variationen sehr schön.  

Ich weiß noch gar nicht, was zu Ostern bei mir "ansteht". Was macht ihr zu Ostern? Fahrt ihr weg
oder bleibt ihr zu Hause, verbringt ihr Ostern mit eurer Familie?
Ich hoffe ja erstmal auf gutes Wetter. Vorhin in den Nachrichten war schon wieder von
winterlichen Temperaturen die Rede. Ich hoffe zu Ostern ist es vorbei mit diesen winterlichen 
Temperaturen. Etwas Sonnenschein und wärmere Grade wären wirklich schön.   


 Zutaten für eine Kranzform mit 26cm Ø:
 125 g Heidelbeeren, 250 g Margarine, 200 g Zucker, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 4 Eier, 300 g Mehl,
100 g gemahlene Mandeln, 1 Pck. Backpulver, 150 g Vanille-Jogurth, nach Wunsch Schokoglasur
und Blumen-Oblaten (gibt's z.B. bei Tedi)

Zubereitung:
1. Die Heidelbeeren unter lauwarmen Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
2. Die Margarine cremig rühren und nach und nach Zucker und Vanillin-Pulver hinzugeben.
3. Nun die Eier zum Teig geben und die Masse gut miteinander vermengen.
4. Im nächsten Schritt nach und nach das Mehl dazusieben, die gemahlenen Mandeln sowie 
das Backpulver hinzugeben und vermengen. Hierfür benutzt ihr am besten Knethaken. 
5. Im nächsten Schritt den Vanille-Jogurth unterrühren, anschließend die Heidelbeeren unterheben,
den Teig in die eingefettete Form geben und den Kuchen für 45 Minuten im vorgeheizten
 Backofen bei 170-180°C backen. 
6. Den Kuchen danach ca. 30 Minuten abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Je nach Wunsch 
den Kuchen mit einer Schokoglasur überziehen und mit Blumen-Oblaten dekorieren.

Wenn ihr auch kleinere Formen benutzt, wie z.B. Osterhasen, verkürzt sich die Backzeit auf 
ca. 25 Minuten. Auch hier nicht vergessen, die Formen vorher einzufetten!
Schmiedet ihr schon Pläne für Ostern? Wie findet ihr das Rezept?

Kommentare:

  1. Liebe Lisa Marie, die Osterhäschen sind wirklich süß. Ich weiß noch nicht, was ich zu Ostern machen werde. Entweder zu Hause oder mit Freunden etwas unternehmen.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind so schön geworden Lisa! 💕 Lg Kim

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich lecker aus ♥ die Idee den Kuchen mit Blüten zu dekorieren gefällt mir wirklich sehr gut ♥

    ♥ josie

    AntwortenLöschen
  4. Oh das sieht richtig lecker aus. Ich liebe Heidelbeeren und Schokolade. Das muss ich unbedingt auch mal machen! :)

    Liebe Grüße
    Kim :)
    https://softandlovelyx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Der sieht ja lecker aus und die Osterhäschen sind so putzig. Leider besitzen wir solche Formen überhaupt nicht, müsste ich mir echt mal zulegen. Die Deko des Kuchens finde ich auch richtig toll. Bekanntlich ist das Auge ja mit, sodass mir gerade das wasser im Mund zusammenläuft.

    Also Ostern wird bei uns gar nicht mehr gefeiert, da meine Mum als Bedienung da leider immer arbeiten muss. Ich mache es mir mit meinem Dad da immer auf der Couch gemütlich und wir schauen gemeinsam Filme. Vor allem Actionfilme, da meine Mum die ungern schaut, sodass er das dann mit mir macht.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Jaa ist es definitiv, da wird einem so ein unglaubliches Gewicht von den Schultern genommen, wobei ich dann natürlich hoffe, dass ich bestanden habe. Diese Ungewissheit finde ich auch immer ganz schrecklich. So ganz beruhigt bin ich erst, wenn die Note dann im System steht und hoffentlich positiv ist.

    Ich bin auch ein großer Fan der Stadt, vor allem weil sie nicht so groß ist. Das ist im Studium sehr angenehm, weil man sich schnell zurecht findet und doch alles nah beeinander liegt.

    AntwortenLöschen
  6. Also erst einmal muss ich sagen, dass der Kuchen unglaublich lecker aussieht und ich ihn direkt verspeisen könnte. Eine wunderschöne Inspiration für Ostern. :)
    Ich muss allmählich auch mal mit meinen Ideen für Ostern anfangen und diese auf meinem Blog vorstellen. Irgendwie ist es ja jetzt doch schon bald soweit. Die Zeit ist einfach wieder unglaublich schnell vergangen.
    Ich freue mich aber auch schon auf das Osterfest, da meine Familie dann zu Besuch kommen wird und wir einen richtig schönen Osterbrunch haben werden. :)

    Liebe Grüße
    Kathleen
    www.kathleensdream.de

    AntwortenLöschen
  7. Dieses Jahr fahren wir zur Abwechslung mal wieder mit der Familie ein paar Tage weg. Aber gerade deswegen haben wir auch irgendwie nie Osterdeko oder so etwas. Das fällt bei uns immer total unter den Tisch. ;)

    Nein, "Der Übergang" ist keine dieser typischen Jugendbuch-Reihen. Am Anfang sind ein paar Charaktere schon noch etwas jünger, aber auch schon so um die 20. Bin mittlerweile bei Jugendbüchern auch total skeptisch, aber in die Kategorie fällt die Reihe nicht.

    Vielen lieben Dank!
    Joa, das mit den manuellen Einstellungen ist halt so eine Sache. Am besten einfach auf "M" stellen und sich dann mal so durch wurschteln; ich finde so lernt man es noch immer am besten.

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht so leckker aus! Sollte man sich defintiv nicht mit leerem Magen ansehen...

    ♥ Amy, von A NICE AMY

    AntwortenLöschen
  9. Hallo meine Liebe,

    der Gugelhupf sieht sooo lecker aus und ist so liebevoll verziert- einfach wunderschön :-*

    Ganz liebe Grüße
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen

  Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
  Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
  Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto.

  Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass dieser Blog deine
  Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name,
  E-Mail Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit
  zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner
  Datenschutzerklärung.

  Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in     Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
  Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch   die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.


 
PINTEREST
INSTAGRAM