HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Samstag, 8. März 2014

Food | Ich mag's vegetarisch! #01



In diesem Post gibt es ein leckeres Quinoasalat-Rezept von mir für euch.
Für die denen Quinoa kein geläufiger Begriff ist, werde ich die Bedeutung kurz erläutern.
Quinoa wird auch als "Gold der Inka" bezeichnet und dient den Andenvölkern schon seit
6000 Jahren als lebenswichtiges Grundnahrungsmittel. Die Besonderheit betseht darin, dass
die kleinen Körner alle neun essentiellen Aminosäuren (die "goldenen Aminosäuren") enthalten
und damit zu einer der besten pflanzlichen Eiweißquellen der Welt gehören.

QUINOASALAT

Zutaten für 4-5 Personen:
Salat:  200g Quinoa, 10 Cherrystrauchtomaten, 2 Avokados, 6 Artischokenherzen, 
3x Grill-/Bratkäse Natur, 1 Knoblauchzehe
Dressing: Saft von einer Zitrone, 1TL Senf, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
1. Quinoa nach Packungsanweisung kochen und danach abkühlen lassen.
2. Cherrytomaten gut waschen und vierteln.
3. Mit einem Löffel das Avokadofleisch aus den Früchten herausholen und würfeln.
4. Die Artischokenherzen abwaschen und ebenfalls würfeln.
5. Den Grillkäse nach Packungsanweisung zubereiten und danach in Stücke schneiden.
6. Alle obrigen Zutaten miteinander vermengen, Knoblauch durch eine Presse geben
und nochmals alles gut verrühren.
7. Die Dressingzutaten miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8. Zum Schluss das Dressing über den Salat geben, nochmals vermengen und genießen.

Kommentare:

  1. Mhhh das sieht richtig lecker aus. Ich muss auch mal wieder das Quinoa aus dem Schrank holen

    AntwortenLöschen
  2. Mit firelight bin ich noch nicht so weit, aber bisher gefällt es mir sehr gut und freu mich drauf weiterzulesen. Wollte es eigentlich schon vor Jahren lesen, kam aber irgendwie erst jetzt dazu es zu kaufen :)
    Lieber Grüß,
    Jone

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Quinoa sooooo sehr, leider bekommt man den in der Schweiz nicht so einfach :(

    Die Bilder sind wie immer toll und hunger hab ich jetzt auch :*

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Vielen lieben Dank! Man sieht das lecker aus .)

    AntwortenLöschen
  5. Doch, ich kann Kiko nur weiter empfehlen! Der Lack ist echt gut, hält relativ lange und die Farben sind auch total schön♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh ich liebe Quinoa-Salat! Fast so sehr wie CousCous Salat, denn der geht noch etwas schneller. Sehr hübsch!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  7. Kannte ich noch nicht, sieht aber total lecker aus!!! Danke für die Idee!!

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht richtig, richtig lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Rezept! Ich mag es auch Vegetarisch wobei ich kein kompletter Vegitarier bin .. Ich habe noch nie Quinoa gegessen, möchte es aber auf jeden Fall mal probieren. Dein Rezept verstärkt das!

    Alles Liebe Lea von www.leavelours.com

    AntwortenLöschen
  10. ich liebe Quinoa. am Anfang fand ich es echt gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen ist das echt ziemlich lecker. mit Avocado hab ichs noch nie probiert, das muss ich dringend mal nachmachen! :)

    AntwortenLöschen
  11. Super, jetzt bekomme ich gleich Hunger! :D
    Wenn du Quinoa-Fan bist, solltest du unbedingt mal das schwarze Quinoa kosten.

    AntwortenLöschen

  Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
  Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
  Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto.

  Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass dieser Blog deine
  Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name,
  E-Mail Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit
  zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem Impressum und in meiner
  Datenschutzerklärung.

  Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in     Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
  Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch   die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.


 
PINTEREST
TWITTER
INSTAGRAM