HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sonntag, 20. Januar 2019

BOOKSTORIES | Sag Einfach Nur Ja



Hallo ihr Lieben!
Ich habe mir für das Jahr 2019 einen entscheidenden Vorsatz gesetzt. Ich möchte allgemein
weniger Serien und Filme schauen und dafür mehr Zeit zum Lesen, Kochen und Backen 
sowie zum Basteln haben. Das ist ein Vorsatz, der von einem Serien- bzw. Filmjunkie
wirklich alles andere als leicht umgesetzt werden kann. Es gibt viele Serien die ich noch
schauen möchte, sowohl neue Serien als auch welche die ich bereits gesehen habe, bei 
Filmen ist es das Gleiche. Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite ist die Liste an
Büchern die ich lesen möchte endlos lang und in meinem Kopf haben sich schon so viele
Rezepte und Ideen angesammelt, die endlich mal in die Tat umgesetzt werden wollen.
Und so starte ich gleich mit einer Buch- bzw. Autorenvorstellung ins neue Jahr!


Inhaltsangabe 
(Back-Cover) 

Sag einfach nur ja 
Heiraten hatte ich mir einfacher vorgestellt 
 In Gedanken sieht Penny sich schon in einem umwerfenden Brautkleid vor dem 
Altar stehen und mit Hunderten Gästen ein traumhaftes Hochzeitsfest feiern. Um
  sich diese rauschende Feier auch leisten zu können, haben sie und ihr Verlobter Mark 
 eigens ein Hochzeitskonto angelegt. Zu dumm nur, dass Penny aus Versehen den 
 Großteil des Geldes verzockt. Jetzt steckt sie plötzlich ganz schön in der Klemme und
 will sich gar nicht ausmalen, was Mark zu dieser Glanzleistung sagen würde. Klar ist: 
Er darf davon auf gar keinen Fall erfahren! Und so ist Pennys ganzer Einfallsreichtum
 gefragt, damit ihre Traumhochzeit doch noch stattfinden kann, ohne das Mark 
ihren Fehler bemerkt.

Er muss ja nicht alles wissen 
Nach der Hochzeit ist vor der Hochzeit 
Penny ist frisch verheiratet und überglücklich, doch vom Thema Heiraten hat sie 
noch lange nicht genug. Nachdem sie einen Großteil ihres Hochzeitsbudgets verzockt 
 hatte, ist es ihr mit viel Einfalllsreichtum und der Hilfe ihrer Freunde gelungen,
 trotzdem eine traumhafte Hochzeit auf die Beine zu stellen. Ihre Erfahrungen teilt sie
auf ihrem Blog, der schnell viele Leserinnen findet, die Penny mit Anfragen und
 E-Mails überschütten. Als eine besonders begeisterte Leserin sie regelrecht anfleht, 
ihre Hochzeitsplanerin zu werden, kann Penny natürlich nicht Nein sagen - doch schon
bald steckt sie deswegen privat und beruflich ziemlich im Schlamassel ... 

Ich würds wieder tun 
Eine Hochzeitsplanerin für alle Fälle 
Penny hat es tatsächlich gewagt: Sie hat ihren alten Job gekündigt und will jetzt als
selbständige Hochzeitsplanerin voll durchstarten. Als Expertin für Low-Budget-
Hochzeiten, die trotzdem viel hermachen, hat Penny bald alle Hände voll zu tun. 
Zwar ist es nicht immer einfach, die ausgefallenen Wünsche der Bräute zu erfüllen,
aber sie hat eine Menge kreativer Ideen und bisher noch jede Herausforderung 
gemeistert. Als sie auch noch feststellt, dass sie schwanger ist, scheint ihr Glück
perfekt. Doch dann taucht eine hinterhältige Konkurrentin auf, die vor nichts 
zurückschreckt, um Pennys Karriere als Hochzeitsplanerin zu zerstören. 


Mein Fazit 
 Da es sich bei den vorgestellten Büchern um eine Trilogie handelt, möchte ich ein
zusammenhängendes Fazit schreiben:
Ich finde den Schreibstil von Anna Bell einfach fabelhaft. Man fühlt sich wohl sobald 
man die ersten Seiten eines jeden Buches gelesen hat. Dies gilt auch für ihren Roman
"Eigentlich bist du gar nicht mein Typ". Bei der Trilogie begleitet man Penny durch
die wahrscheinlich aufregendste Zeit in ihrem ganzen Leben. Es gibt viele lustige,
haarsträubende und natürlich auch traurige Momente, die der Leser oder die Leserin
 durch den einfachen Schreibstil wunderbar miterleben kann. Das Ende der Geschichte
ist weder kitschig, noch vorhersehbar; es ist realistisch und passt perfekt.
  Ich kann euch diese Buchreihe sehr ans Herz legen.

Autorin - Anna Bell | Genre - Liebesroman | Verlag - KNAUR | Preis - je 9,99 €

Samstag, 12. Januar 2019

PHOTOGRAPHY | New Year, New Chances.



Hallo meine Lieben!
Mit 'ner Weile ist mein letzter Post schon wieder einen Monat her. Die Zeit vergeht so oft wie 
im Flug. Die Vorweihnachtszeit war sehr stressig und als dann endlich Weihnachten vor der Tür 
stand und ich Urlaub hatte, wollte ich die freie Zeit einfach mit meiner Familie und meinen 
Freunden genießen und das habe ich auch getan. Ich saß höchstens mal zum E-Mail checken am
Laptop, das hat wirklich gut getan. Und jetzt bin ich wieder da: erholt, zufrieden und mit ein paar
neuen Ideen für meinen Blog. 

Ich hoffe ihr seid auch alle gut ins neue Jahr gestartet?

Freitag, 14. Dezember 2018

CHRISTMAS | Es Weihnachtet Schon. ♡



Hey meine Lieben!
In 10 Tagen ist Heiligabend, wie schnell doch wieder die Zeit verfliegt. Ich freue mich jedes Jahr 
riesig auf Weihnachten und bin auch alle Jahre wieder erstaunt, wie schnell das Fest auf das 
man solange gewartet hat, wieder vorbei ist. Aber noch ist es ja nicht so weit! Ich bin noch
 fleißig am Plätzchen backen und am Geschenke einpacken. Ich habe fast alle Presente für meine
Freunde und meine Familie zusammen, es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten.
Wie sieht's bei euch aus? Habt ihr eure Geschenke schon alle beisammen? 

 Für die, die noch auf der Suche nach ein paar Besonderheiten sind, habe ich ein paar Tipps:
 1. Wer freut sich nicht über ein paar leckere selbstgebackene Weihnachtsplätzchen? 
Hier kommen gleich zwei Rezepte die ich dieses Jahr ausprobiert habe. Nun 
braucht ihr nur noch ein paar süße Keksdosen und fertig ist das Geschenkchen.

2. Wenn ihr keine Zeit oder Lust habt zu backen, lässt sich vielleicht beim Stöbern im 
Internet was finden. Bei Alba Moda zum Beispiel findet ihr unter anderem ein paar 
sehr hübsche Wohnaccessoires. Vielleicht ist ja das Richtige dabei.
Wer ganz und gar keine Ideen hat, aber trotzdem noch eine Kleinigkeit für jemand
Besonderen sucht, könnte bei nanu-nana fündig werden. Ich glaube ich bin
dort noch nie mit leeren Händen herausgegangen.

3. Wenn ihr gut mit Worten umgehen könnt, könntet ihr aber auch ein kleines Gedicht
oder eine Kurzgeschichte schreiben. Diese Art von Geschenken kommt ganz 
bestimmt gut an. Wenn ihr mit Füller auf Urkundenpapier oder ähnlichem 
schreibt, verleiht ihr dem Ganzen einen besonderen Touch.



So, dies waren meine Tipps. Nun kommen wir endlich zu den Plätzchen-Rezepten.

Choco Cookies
Zutaten für ca. 30 Stück:
100g Zartbitterschokolade, 80g Vollmilchschokolade, 60g Margarine, 75g Zucker, 1 Prise Salz,
1 Pck. Vanillin-Zucker, 1 Ei, 125g Mehl, 1 TL Backpulver, 1/2 EL Kakao 

Zubereitung: 
1. Die Margarine mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren und Zucker, Vanillin-Zucker
sowie Salz hinzugeben. Die Zutaten nun zu einer Masse verrühren.
2. Im nächsten Schritt das Mehl hinzusieben und Backpulver, Kakao sowie das Ei dazugeben. Beim 
Handrührgerät die Schneebesen gegen die Knethaken austauschen und die Masse verrühren. 
3. Die Zartbitterschokolade mit einem Messer grob hacken und in einem Wasserbad schmelzen 
lassen. Die Vollmilchschokolade ebenfalls mit einem Messer grob hacken.
4. Die flüssige Schokolade sowie die gehackte zum Teig hinzugeben und mit einem Holzlöffel verrühren.   
5. Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit den Händen aus dem Teig kleine Kugeln formen
und mit einem Abstand von mind. 5 cm auf dem Blech platzieren. Die Plätzchen im vorgeheizten
Backofen bei 170°C (Ober- und Unterhitze) 10-12 Minuten backen und danach abkühlen lassen.
Fertig.



Gewürzstangen
Zutaten für ca. 30 Stück:
150g Mehl, 75g Margarine, 75g Zucker, 3 EL Rum, 1 TL gemahlenen Zimt, 1 TL gemahlene Nelken,  
1 Ei, 100g Kuvertüre, Haselnuss-Krokant 

Zubereitung:
1. Mehl, Margarine, Zucker, Rum, Zimt, Nelken und Ei nacheinander in eine Schüssel geben und
mit den Händen oder den Knethaken des Rührgeräts zu einem Mürbeteig vermengen.
2. Um den Teig wickelt ihr nun Frischhaltefolie und legt ihn für 30min in den Kühlschrank. 
3. Ein Blech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig fingerdicke Röllchen formen un in einem ca.
4 cm großem Abstand auf dem Blech verteilen (je nach Größe des Blechs, müsst ihr
 eventuell zwei verwenden). 
5.  Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Ober- und Unterhitze) 10-12 Minuten 
backen und danach abkühlen lassen. Nebenbei die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
6. Ein großes Brett herausholen oder etwas Alufolie auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Die Plätzchen
bzw. die Enden der Plätzchen in die Kuvertüre tauchen, auf das Brett oder die Alufolie legen 
und den Haselnuss-Krokant über die Kuvertüre streuen. Alternativ könnt ihr die Enden der
Plätzchen natürlich auch mit einem Pinsel bestreichen.
7. Die Kuvertüre trocknen lassen und die Plätzchen anschließend genießen.

Was habt ihr dieses Jahr für Plätzchen gebacken? Lasst mir doch eure Rezepte bzw.
Links da. Ich stöber gerne. Schönes Wochenende!

 
PINTEREST
INSTAGRAM