HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Freitag, 15. Juni 2018

FOOD | Fluffiges Erdbeer-Rhabarber-Gratin



Hey meine Süßen!
Vor einer Woche waren mein Freund und ich auf einem Erdbeerfeld Erdbeeren sammeln. Das war
schön! Ich wollte schon immer mal auf ein Erdbeerfeld, habe aber erst letztes Jahr mitbekommen,
dass wir hier in der Nähe sogar mehrere solcher Felder haben. Ich hoffe, dass es in den nächsten
Wochen wieder schön sonnig und warm wird, damit wir nochmal welche pflücken können, hihi.
Die frisch gepflückten Erdbeeren wurden natürlich zu einem Teil gleich vernascht und mit dem 
anderen Teil habe ich diese leckeren Erdbeer-Rhabarber-Gratins gebacken. 
Für dieses Rezept habe ich mich von LECKER inspirieren lassen und die Zutaten bzw. die 
Mengen so angepasst, wie ich es für sinnvoll erachtet habe und wie gesagt, diese fruchtigen
Gratins sind wirklich lecker geworden! Mit den Erdbeeren, die ich nicht für's Backen verwendet
habe, habe ich Erdbeersoße gekocht. Die Soße kam dann in den Kühlschrank und wurde abends
über die Sahne auf dem Eis gegeben, mhhhh.


Zutaten:
200g Erdbeeren, 150g Rhabarber, 3 Eier (Größe M), 100g Zucker, 50g Mehl, 50g gemahlene Mandeln,
100g Schlagsahne, 3 EL Milch

Zubereitung:
1. Zuerst schält ihr den Rhabarber und putzt ihn anschließend gründlich und lauwarmen Wasser
ab. Auf einem Brett schneidet ihr den Rhabarber in ca. 1cm große Stücke, gebt diesen mit 
50ml Wasser in einen Topf und lasst das Ganze bei schwacher Hitze 5min leicht köcheln.
Danach gießt ihr den gekochten Rhabarber durch ein Sieb ab und gebt ihn in eine Schüssel.
2. Im nächsten Schritt spült ihr die Erdbeeren ebenfalls unter lauwarmen Wasser ab und halbiert
oder viertelt diese (je nach Größe) auf einem Küchenbrett. 
3. Nun gebt ihr die Eier und den Zucker in eine Schüssel und rührt das Ganze mit dem Schneebesen
des Handrührgeräts ca. 2min um. Das Mehl und die gemahlenen Mandeln hebt ihr jetzt unter. 
Auch die Schlagsahne und die 3 Esslöffel Milch verrührt ihr mit dem Teig. 
4. Danach reibt ihr 4 kleine oder 2 etwas größere Gratin-Förmchen mit etwas Margarine ein und
gebt Teig hinein. Nun zuerst den gekochten Rhabarber auf den Teig geben und anschließend
die Erdbeeren. Keine Angst, sowohl Rhabarber als auch Erdbeeren versinken im Teig.
5. Nun gebt ihr die Förmchen in Backofen und lasst diese bei 170°C 25-30min aufgehen. Sie sind
fertig, wenn sie goldbraun gebacken sind. Natürlich könnt ihr auch eine Stichprobe machen
um ganz sicher zu gehen. Sobald die Gratins abgekühlt sind, könnt ihr diese genießen.

Wie gefällt euch das Rezept? 
Habt alle ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!

Freitag, 8. Juni 2018

FASHION | Immer den Streifen nach!



Ihr Lieben!
Hier war es kurzzeitig mal etwas ruhiger, da ich in den vergangenen drei Wochen wirklich
viel zu tun hatte. Mal sehen, wie es im Juni weitergeht. Ich hoffe, dass es euch allen gut geht 
und ihr das traumhafte Sommerwetter genießen könnt! Für das Wochenende wurden zwar
 wieder stärkere Regenschauer vorausgesagt, aber ich hoffe, dass sich der Regen in Grenzen 
hält, da ich momentan wirklich nur am Wochenende mal so richtig zum Luftholen komme. 
Nun noch kurz ein paar Worte zum Outfit: Als ich die Jeans von Only im Laden zum ersten
 Mal anprobiert hatte, war ich sofort verliebt. Zuerst dachte ich, ich pass' da niemals rein, aber
 ich hatte mich geirrt. Durch den leichten und dehnbaren Stoff sitzt sie wirklich total bequem und
 passt sich super der Figur an! Ich würde diese Jeans immer wieder kaufen! Auch das Oberteil von 
C&A gehört mit zu meinen Sommerlieblingen. Ich finde Clockhouse hat, was die Trends angeht, 
 ganz schön angezogen! Da kann man nciht mehr meckern. Die Fotos von mir hat wieder mein
  Freund gemacht. Er ist immer mit vollem Körpereinsatz dabei, wie ihr es auch in meiner aktuellen  
Insta-Story sehen könnt, hehe. Schaut dort doch mal vorbei, ich würde mich freuen. 
Das war es dieses Mal auch schon mir, bis bald!

Was sagt ihr zu meinem Look? Was steht denn bei euch dieses Wochenende auf dem Plan;
 macht ihr es euch gemütlich oder seid ihr unterwegs?

Bluse - C&A Clockhouse | Jeans - Only | Espadrilles mit Spitze - Venice

Montag, 21. Mai 2018

FOOD | Rhabarber-Schnecken aus Hefeteig



Hey meine Süßen!
Seit Ende April / Anfang Mai gibt es ja schon Rhabarber in den Supermärkten zu kaufen und 
auch im Garten wächst er schon richtig schön. Und da ich auf einigen Blogs bereits tolle Rezepte
gesehen habe, dachte ich mir, dass es Zeit wird selbst etwas mit Rhabarber zu machen. Da ich sehr
gerne Kuchen esse, habe ich mich für Rhabarberschnecken aus einem Hefeteig entschieden, denn
meine Eltern mögen Backwerk aus Hefeteig ebenfalls sehr. Als Grundlage für den Teig habe ich 
mein damaliges Rezept für Apfel-Zimt-Röllchen genommen und dieses einfach weiterentwickelt. 
Da ich zu Ostern (hier) festgestellt habe, wie saftig Kuchen wird, wenn man Jogurth als Zutat 
benutzt, habe ich bei diesem Hefeteig auch mein Glück versucht und der Teig ist ein wahres
Träumchen geworden. Ich glaub ich hole mir noch schnell eine Schnecke und ein Glas Milch 
bevor ich hier das Rezept abtippe. Die Fotos von meinem Tiger sind in einer kleinen Backpause
entstanden, als ich im Garten ein paar Blümchen für die Fotos gepflückt habe.


Zutaten für den Teig:
1 Pck. Trockenbackhefe, 50g Zucker, 150ml Milch, 100g Vanille-Jogurth, 50g Margarine, 1 Ei, 
1 Prise Salz, 450g Mehl

Zutaten für die Füllung: 
5 Stangen Rhabarber, 4-5 ELStachelbeermarmelade oder (für die Süßen) Erdbeermarmelade,  
1 TL (glattgestrichen) Vanillin-Zucker mit 1 Messerspitze Zimt

Zubereitung:
1. Die Margarine aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen.
2. Die Milch auf einer Herdplatte unter ständigem Rühren für 5min leicht erhitzen. Die Trocken-
backhefe sowie den Zucker in einer großen Schüssel miteinander vermengen, anschließend
 die Milch dazugeben und gut miteinander verrühren.
3. Im nächsten Schritt den Vanille-Jogurth, die Margarine, das Ei und die Prise Salz hinzugeben
und zu einer einheitlichen Masse verrühren. Nun nach und nach das Mehl hinzusieben und
immer wieder gut mit den Händen den Teig kneten. Sollte der Teig im Anschluss noch zu
klebrig sein, gebt ihr mehr Mehl hinzu. Ich habe für diesen Schritt 20-25min gebraucht 
und es hat sich wirklich gelohnt!
4. Den Teig deckt ihr nun mit einem Küchenhandtuch ab und lasst ihn 2-3 Stunden gehen.
5. Den Rhabarber in der Zwischenzeit unter lauwarmen Wasser waschen, anschließend schälen 
und in dünne Stücke/Scheiben schneiden. Den Backofen kurz vorher bei 180°C vorheizen.
6. Den Teig nach 2-3 Stunden auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu einem Rechteck 
ausrollen und mit der Marmelade bestreichen. Nun den Rhabarber auf dem Teig verteilen, 
mit Vanillin-Zucker und Zimt bestreuen, anschließend wie eine Schnecke zusammenrollen 
und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.
7. Im letzten Schritt eine Springform oder ein Backblech mit Backpapier auslegen und die
Schnecken darin bzw. darauf positionieren. Die Springform schiebt ihr für 30-40min 
in den Ofen, sie sind fertig, wenn sie außen goldbraun gebacken sind. Habt ihr die
Schnecken so auf ein Backplech gepackt, recihen 20-25min.
8. Die Rhabarberschnecken könnt ihr nach Belieben mit Schlagsahne oder Vanillesauce
 servieren. Probiert es aus!

Wie gefällt euch das Rezept? Mögt ihr Rhabarber genauso sehr wie ich? Dann hinterlasst
mir doch euer liebstes Rhabarber-Rezept in den Kommentaren!

 
PINTEREST
TWITTER
INSTAGRAM