HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Donnerstag, 22. November 2018

TRAVEL | One Week On Ischia #5



Huhu ihr Lieben!
Es wird Zeit für den nächsten Post über Ischia! Jule und ich hatten eine Liste mit Sehenswürdigkeiten 
erstellt, die wir uns ansehen wollten. Alles konnten wir nicht verwirklichen, da wir nur 7 Tage
auf Ischia verbracht haben. Und da es dieser Sommer ja in sich hatte, haben wir zur Erholung
auch mal den ein oder anderen Strandtag eingelegt. Bei einer solchen Wärme darf man nicht 
vergessen, dass man Rücksicht auf den eigenen Körper nehmen muss und es nicht übertreiben
darf. Wir wären zum Beispiel auch sehr gerne auf den Mount Epomeo gewandert; da dieser 
Ausflug jedoch mit einem ordentlichen Fußmarsch verbunden gewesen wäre, haben wir uns 
dagegen entschieden. Aber wer hat schon etwas gegen entspannende Strandtage einzuwenden?
Einen Punkt auf unserer Liste konnten wir jedoch wieder abhaken: Giardini La Mortella.


Solltet ihr Urlaub auf Ischia machen, müsst ihr euch unbedingt La Mortella (den Myrten-Garten)
ansehen. Dieser unglaublich schöne exotische Garten wurde von Susana und William Walton
angelegt. William Walton war ein englischer Komponist und Dirigent des 20. Jahrhunderts.
Er und seine Frau lebten ab 1949 in der Nähe von Forio und ihre Urnen werden heute noch im
Garten aufbewahrt. La Mortella besteht aus zwei unterschiedlichen Gärten: zum einen aus einem
 unteren Garten, indem es frisch und schattig ist und zum anderen aus einem oberen Garten, in dem
ein sonniges und mediterranes Klima herrscht. Das Anwesen umfasst außerdem ein Museum, das 
Walton-Archiv sowie einen Konzertsaal und ein griechisches Theater. 
La Mortella bietet eine reiche Skala von blühenden Pflanzen, ich bin mit dem Fotografieren kaum
hinterher gekommen. Es gibt auch viele tropische und subtropische Pflanzen zu entdecken, die 
ihren Ursprung in verschiedenen Ländern dieser Welt haben und habe ich schon den süßen Kater
Mufasa erwähnt, der dort sein zu Hause hat? Ich könnte noch so viel über La Mortella schreiben,
aber ich glaube dann würde dieser Beitrag viel zu lang werden. Und ich möchte schließlich nicht zu
viel verraten. Es war einfach wunderschön. Ich sehe Jule und mich immer noch in dem Café dort
sitzen, wie wir unseren dritten Zitroneneistee von San Pellegrino bestellen ...

Ich glaube dieser Moment war für mich der schönste Moment unseres Urlaubs.
Welcher besondere Moment ist euch diesen Sommer im Gedächtnis geblieben?

Dienstag, 13. November 2018

COLLABORATION | Is It Friday Yet?


*Anzeige | Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit CaseApp entstanden. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.  

Hey meine Lieben!
Meine letzte Kooperation mit CaseApp hatte ich im Sommer diesen Jahres. Ich habe mich riesig
über diese Zusammenarbeit gefreut, weil ich bei CaseApp einfach immer Hüllen und auch Skins
finde, die mir gefallen. Desto größer war meine Freude darüber, dass ich nun erneut mit dem
Unternehmen kooperieren darf. Ich habe mich dieses Mal für zwei Hüllen entschieden, weil ich
die Abwechslung an meinem iPhone tatsächlich sehr mag. Wie ihr sehen könnt, ist meine Wahl
auf etwas dunklere Hüllen als sonst gefallen, aber genau das macht ja auch die Abwechslung 
aus. Und ich bin wieder sehr zufrieden mit meiner Auswahl.

Schwarzes Wasser - Hülle (matt): Hier findet ihr die Hülle, die ich auf dem ersten Foto in 
meinen Händen halte. (Bitte ignoriert meine etwas unsauber lackierten Nägel, ich habe 
dafür einfach nicht die nötige Geduld, haha.) Diese Hülle hat mir jedenfalls gleich 
gefallen, ich mag den maritimen Touch. 

Friday Yet - Hülle (matt): Hier kommt ihr zu der "Freitagshülle". Eine Hülle mit solchen
Sprüchen hatte ich bisher noch nicht ausgewählt, deswegen dachte ich mir, dass es Zeit
wird. Und diese Hülle ist mir gleich ins Auge gesprungen.

Und nun noch etwas für euch: 
Bis Ende Dezember bekommt ihr mit dem Code "LEBENSWERTE20" bei CaseApp 20% auf
euren Einkauf. Schaut doch mal im Onlineshop vorbei. Vielleicht findet sich ja das ein 
oder andere Weihnachtsgeschenk. Ihr könnt Hüllen und Skins auch mit persönlichen Fotos
gestalten, so werden sie etwas ganz besonderes!

Was haltet ihr von Fotogeschenken? Seid ihr davon genauso begeistert wie ich?

Handyhüllen von CaseApp*

Dienstag, 6. November 2018

FOOD | Leckere Apfel-Zimt-Schnecken



Hallo meine Süßen!
Im Herbst muss es auch auf meinem Blog wieder ein leckeres Rezept zum Backen mit Äpfeln geben.
Die Äpfel aus Mamas und Papas Garten schmecken einfach am besten, ich habe sogar noch welche
im Keller und werde vielleicht am Wochenende nochmal einen Kuchen backen. Und was ich
unbedingt auch noch nachkochen möchte ist dieser unfassbar gutaussehende Apfelpunsch mit 
Vanille-Zimt-Sahne von MaryLoves. (Verlinkung - unbezahlt, um mit euch dieses tolle Rezept zu
teilen.) Darauf freue ich mich jetzt schon riesig.
 

Zutaten für eine Springform mit ∅26cm: 
Füt denTeig: 50 g Butter, 250 ml lauwarme Milch, 1 Pck. Trockenbackhefe, 30 g Zucker, 400 g Mehl,
Für die Füllung: 1 Apfel, 3 EL weiche Butter, 2 EL Zucker, 1 TL gemahlenen Zimt

Zubereitung:
1. Die Butter in einem Topf auf kleiner Stufe zum Schmelzen bringen und die Milch hinzugeben. 
Nun Milch und Butter mit einem Holzlöffel miteinander vermengen.
2. Das Gemisch in eine größere Schüssel geben, die Trockenhefe hinzugeben und gut verrühren.
3. Das Mehl durch ein Sieb nach und nach hinzugeben; den Zucker ebenfalls zu der Masse geben.
4. Nun die Zutaten in der Schüssel mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem Teig verrühren.
5. Anschließend die Schüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und für 45 min ruhen lassen.
 6. Nach 30 min für die Füllung der Schnecken die Butter sowie Zucker und Zimt in einer kleinen
Schüssel mit den Knethaken des Rührgeräts verkneten. Den Apfel unter lauwarmen Wasser
abwaschen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
7. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einer Teigrolle zu einem Rechteck ausrollen.
8. Die Füllung mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Teig verstreichen und die Apfelstückchen
darauf verteilen. Nun den Teig langsam und vorsichtig von der Längsseite her aufrollen.
9. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Teigrolle mit einem scharfen Messer in 3-4 cm 
dicke Stücke schneiden. Die Schnecken in die Springform legen und diese bei 180°C für ca.
15-20 min backen lassen. Nach dem Abkühlen die Schnecken zurechtschneiden
und vielleicht mit einer heißen Schokolade genießen.

Was sind eure Lieblingsrezepte im Herbst? Postet sie mir doch in die Kommentare!

 
PINTEREST
INSTAGRAM